Kam. Guido Mertke spendet nicht nur bei der Aktion der FW Neustrelitz den notwendigen Lebenssaft
Kam. Guido Mertke spendet nicht nur bei der Aktion der FW Neustrelitz den notwendigen Lebenssaft

Blutspende in der FF Neustrelitz

 

(JW) Seit einigen Jahren führt die FF Neustrelitz in enger Zusammenarbeit mit dem DRK Blutspendedienst Neubrandenburg in ihrer Februarausbildung regelmäßig eine Blutspende durch. Von Anfang an fand diese Aktion in den eigenen Reihen großes Interesse. So spendeten 19 Kameraden der Löschabteilungen Neu- und Altstrelitz ihr Blut und trugen damit auch auf diesem Gebiet zur Hilfe am Nächsten bei. Dass die Einsatzbereitschaft trotzdem gesichert sein muss und auch ist, bewies die Alarmierung beider Löschabteilungen zu einem Gebäudebrand im Stadtteil Kiefernheide. Die Brandmeldeanlage ( BMA )  wurde durch Handwerker die mit Schleifarbeiten beschäftigt waren ausgelöst.

Durch den Transfusionsdienst eingeladene Spender folgen gern der Einladung in die Feuerwehr Neustrelitz und können so auch einen Blick hinter die Kulissen einer freiwilligen Feuerwehr gewinnen.

 

Fettexplosion

 

(JW) Viele – zu viele – Unfälle sind im Haushalt zu verzeichnen. Einer der folgenschwersten ist die sogenannte Fettexplosion. Diese entsteht bei dem Versuch, brennendes Öl mit Wasser zu löschen. Schwere Verbrennungen und Sachschäden sind die Folge.

 

Wie kommt es zu dieser verheerenden Wirkung?

 

Bei übermäßiger Erhitzung (um ca. 300°C und mehr) des Fettes bzw. Öles erfolgt dessen Selbstentzündung. Im Haushalt ist in der Regel Wasser als Löschmittel am schnellsten verfügbar. Gibt man dieses in das Brennende Öl, versingt das Wasser zunächst, da es eine größere Dicht als das Öl besitzt. Innerhalb des Bruchteils einer Sekunde wird nun dieses zugeführte Wasser verdampft und dehnt sich explosionsartig auf das 1700fache seines ursprünglichen Volumens aus. Dabei werden die brennenden Ölanteile aus dem Behältnis  mitgerissen. Es entsteht eine großvolumige und sehr heiße Stichflamme. Personen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten, erleiden in der Regel schwerste Verbrennungen, Folgebrände können entstehen.

 

Der einfachste Weg, brennendes Fett zu löschen, besteht darin, das brennende Behältnis mit einem Deckel abzudecken, um die Sauerstoffzufuhr zum Brandherd zu unterbrechen. Bei etwas größeren Fettbränden  (z. B. im Gastronomiebereich) sollten Feuerlöscher der Brandklasse F eingesetzt werden. Diese sind speziell für diesen Einsatzzweck entwickelt worden.

 

 

Die Bilder zeigen was passiert wenn man brennendes Öl ( ca. 250ml ) mit Wasser ( ca. 500 ml ) löschen will. Was auf den folgenden Bildern zu sehen ist dauert gerade mal 3 Sekunden.